Sonderausstellung

Drachenblut & Heldenmut

27. Juni bis 22. September 2019

Heute sind die Drachen meist niedlich geworden. Sie heißen Ohnezahn, Kokosnuss und Grisu und können keinem Kind ein Haar krümmen. Ganz anders ihre Ahnen, die ausnahmslos schrecklich waren und das Böse schlechthin verkörperten. Nur wenige Menschen waren mutig genug, sich ihnen entgegen zu stellen und sie zu bezwingen. Zu ihnen gehörten der antike Halbgott Herkules, der Erzengel Michael, die Heilige Margareta und der Drachentöter Siegfried. Diesen Heiligen und Helden ist die Ausstellung gewidmet. Präsentiert werden bedeutende Kunstwerke der Graphik, der Malerei, der Skulptur und des Kunsthandwerks aus der Zeit vom 15. Jahrhundert bis heute.

Mit Begleitprogramm. Es erscheint ein Katalog.

 Vermittlungsprogramm für Schulklassen (PDF, Lehrplanbezug Bayern)

Vermittlungsprogramm für Schulklassen (PDF, Lehrplanbezug Thüringen)

Anfrage Vermittlungsprogramm Drachenblut & Heldenmut: fuehrungen@kunstsammlungen-coburg.de