Kupferstichkabinett

Die Sammlung des Kupferstichkabinetts der Kunstsammlungen der Veste Coburg umfasst über 220.000 Blatt Zeichnungen und Druckgraphik aller Länder, Schulen und graphischen Techniken vom 15. bis zum 21. Jahrhundert.

Über 9.000 Künstler sind hier mit ihren graphischen Werken vertreten. Die Bestände gehen auf die Sammlungstätigkeit des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha zurück, insbesondere auf das kennerschaftliche Sammeln Herzog Franz Friedrich Antons von Sachsen-Coburg-Saalfeld (1750–1806), der als begeisterter Graphiksammler die Grundlagen für das heutige Kupferstichkabinett legte. Dementsprechend sind die Bestände bis um 1800 besonders reich und dicht.

In regelmäßigen Sonderausstellungen, die nach Möglichkeit von einer Publikation begleitet werden, wird eine Auswahl aus der Sammlung einem breiteren Publikum präsentiert.

Der Sammlung des Kupferstichkabinetts ist die von den Enkeln Herzog Franz Friedrich Antons, dem späteren Herzog Ernst II. (1818–1893) und seinem jüngeren Bruder Albert (1819–1861) gegründete Autographensammlung angegliedert. Als Prinzgemahl der englischen Königin Victoria (1819–1901) unterstützte Albert von England aus den Aufbau der Sammlung sehr engagiert durch bedeutende Ankäufe und Schenkungen.

Studiensaal

Die Bestände sind im Studiensaal des Kupferstichkabinetts der Öffentlichkeit zugänglich. Hier kann sich jeder interessierte Besucher die von ihm gewünschten Blätter vorlegen lassen.

Anmeldung

Eine vorherige schriftliche Terminvereinbarung ist aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich. Diese sollte mindestens eine Woche vor dem gewünschten Termin erfolgen.

Per E-Mail an:
k.gassmann@kunstsammlungen-coburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 8.00–16.45 Uhr

Freitag 8.00–11.45 Uhr

An Feiertagen geschlossen

Forum BildDruckPapier

Das Forum BildDruckPapier beschäftigt sich mit kollektiven Bilderwelten (verkehrte Welt, Lebensalter, Geschlechterkampf etc.), massenwirksamen Druckerzeugnissen (Bilderbogen, Flugblätter, Schulwandtafeln etc.) und der Vielfalt des Luxuspapiers (Andachtsbildchen, Glückwunschbillets, Cotillon-Artikel etc.).

Das Forum BildDruckPapier versteht sich als offene Plattform für private Sammler, Museumskuratoren und Forscher. Eine formale Mitgliedschaft gibt es nicht. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen, die an wechselnden Orten veranstalteten Jahrestagungen zu besuchen.

Vorstand

Vorsitzender:
Dr. Michael Overdick, Rödental

Vorstand:
Andreas Grundmann, Münster
PD Dr. Stefanie Knöll, Kunstsammlungen der Veste Coburg
Andrea Rudolph M.A., Stadtmuseum Dresden
Prof. Dr. Jo Thijssen, ehem. Universität Utrecht (NL)
Dr. Evelyne Verheggen, Leiden (NL)
Dominik Wunderlin, ehem. Museum der Kulturen Basel (CH)

Geschichte

Hervorgegangen ist das Forum BildDruckPapier aus dem ebenso renommierten wie verdienstvollen Arbeitskreis Bild Druck Papier. Dieser war 1981 von Christa Pieske im Vorfeld der von ihr kuratierten Ausstellung „ABC des Luxuspapiers“ im Museum für Volkskunde in Berlin (dem heutigen Museum der europäischen Kulturen) gegründet worden.
Von Beginn an richtete sich der Arbeitskreis gleichermaßen an private Sammler wie an Museumskuratoren und Wissenschaftler. Die regelmäßig publizierten Tagungsbände avancierten zur Pflichtlektüre für alle, die sich für Bilderbogen, Cotillon-Artikel, Andachtsbildchen, Ausschneidebögen, Wandbilddrucke, Sammelbildchen, Oblaten, illustrierte Flugblätter, Schulwandtafeln, Illustrationen, Gedenkblätter oder für Fragen der populären Ikonographie interessieren.
Christa Pieske blieb bis 2005 Vorsitzende des Arbeitskreises. Ihr Nachfolger wurde der Würzburger Bildforscher und Ordinarius für deutsche Philologie und Volkskunde Wolfgang Brückner. 2010 übergab er das Zepter an Konrad Vanja, den damaligen Direktor des Berliner Museums der Europäischen Kulturen.
Nach 7 Jahren erfolgreicher Arbeit sahen sich Konrad Vanja und seine Mitstreiter aus verschiedenen Gründen gezwungen, den Arbeitskreis aufzulösen. Doch nicht jeder wollte sich damit abfinden. So fanden sich 7 Mitglieder aus Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz zusammen, um den Arbeitkreis unter leicht verändertem Namen, nämlich als Forum BildDruckPapier, fortzuführen.
Sitz des neuen Forums wurde das Kupferstichkabinett der Kunstsammlungen der Veste Coburg.

Logo Forum BildDruckPaier

Kontakt

Forum BildDruckPapier
Geschäftsstelle
c/o Kunstsammlungen der Veste Coburg / Kupferstichkabinett
96450 Coburg

bild-druck-papier@web.de

Tagungen

An dieser Stelle informieren wir Sie in Kürze über bevorstehende Tagungen.

© Kunstsammlungen der Veste Coburg