Anreise

Mit dem Auto

Auf der Brandensteinsebene stehen Besucherparkplätze zur Verfügung. Ein 750 Meter langer Fußweg führt entlang der Straße zur Veste.

Weitere Besucherparkplätze befinden sich am Kiosk unterhalb der Veste.

GPS-Daten Besucherparkplatz Brandensteinsebene für Navigationssysteme:
50°15’48.0″N 10°59’25.4″E
50.263326, 10.990390

GPS-Daten Behindertenparkplätze für Navigationssysteme:50°15’48.9″N 10°58’56.8″E
50.263595, 10.982433

Für das Parken in der Stadt stehen mehrere Parkhäuser in Altstadtnähe und eine Tiefgarage zur Verfügung.

Fussweg: Von der Altstadt zur Veste

Sehr schöne Spazierwege führen mit einer Weglänge von rund 1,4 Kilometern vom Schlossplatz aus durch den historischen Hofgarten zur Veste. Planen Sie mindestens 20 bis 30 Minuten dafür ein.

Tipp:

Folgen Sie den „Wegzeichen der Reformation“. Dreizehn Informationspulte mit Texten und Bildern machen von der historischen Altstadt mit Morizkirche, Schloss Ehrenburg über den Hofgarten bis zur Veste Lust, der Bedeutung Coburgs für die Geschichte der Reformation unter freiem Himmel nachzuspüren.

Mit dem Stadtbus

Die Linie 5 (Veste – Innenstadt – Hauptbahnhof – Beiersdorf und zurück) fährt die Veste Coburg im Tagesnetz im Halbstundentakt an. Die Haltestelle befindet sich am Kiosk unterhalb der Veste.

Im Freizeitnetz (Samstag ab 13.20 Uhr) fahren die Busse im Stundentakt.

Veste-Express

Der Veste-Express fährt die Besucher von der Herrngasse (Altstadt) aus im Halbstundentakt bequem zum Ausstiegsplatz am Kiosk unterhalb der Veste Coburg.

Fahrbetrieb April bis November

Flugzeug, Bahn oder Fernbus

Bitte informieren Sie sich auf der Website von Tourismus Coburg.

Für Reisebusse

Bitte informieren Sie sich hier, wenn Sie mit dem Reisebus kommen.

Barrierefrei?

Informationen für eine Besichtigung der Veste und der Kunstsammlungen für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung finden Sie hier.

© Kunstsammlungen der Veste Coburg